Freitag, 27. Januar 2017

La Palma - Roque de Muchachos

Der Roque de Muchachos (dtsch. Fels der Jünglinge) ist der höchste Berg auf La Palma.
Er gehört zum Nationalpark "Parque Nacional de la Caldera Taburiente".


Die Straße ist extrem kurvig, wir fahren eine Stunde nur Serpentinen.

Durch das Hochgebietsklima ist die Strecke stark durch Steinschlag gefärdet.
Es lag auch einiges an Geröll auf der Straße.








 Das Roque de los Muchachos Observatorium (kurz ORM).


Zusammen mit dem Teide Observatorium auf Teneriffa bildet das ORM das European Northern Observatory klick hier


 Oben angelangt bin ich fast sprachlos ... was für ein Blick.


Den höchsten Punkt bilden die alten Vulkanschlote.


Hier oben liegt auch ein bisschen Schnee.




Einfach fantastisch ...

 Total beeindruckt machen wir uns wieder auf den Rückweg.



Das nächste mal zeige ich euch den Vulkan San Antonio.





Hast Du vielleicht eines meiner letzten La Palma-Post‘s verpasst?
Dann schau doch mal vorbei, ich würde mich freuen.






Nun wünsche ich Euch allen ein schönes Wochenende ...


Kommentare:

  1. Das war auch wieder ein toller Ausflug und ich kann deine bzw. eure Begeisterung gut verstehen. Bei solchen Ausblicken stelle ich mir auch immer vor wie sich es mal "zusammengeschoben" hat....ohne deinen Versuch es auch zu schaffen *gg* (kleiner Scherz). Dazu dann noch all die Pflanzen und Bäume die dort wachsen. Tolle Aufnahmen, auch von dir.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Wow, liebe Biggi,

    das ist sehr beeindruckend !!! Die Steine und Felsen in den unterschiedlichsten Farben. Gigantisch das alles.

    Gestern hatte mein Mann Geburtstag. Wir waren am Mittag essen. Lach ..... sein neues Spielzeug hat er viele Stunden in der Hand. Habe ihm aber die Ohrstöpsel dazu gegeben. Im Urlaub haben wir kein Internet, dann gehört das Handy mir.

    Ich schicke dir viele liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Biggi,
    tolle Fotos von diesem höchsten Berg mit originellem
    Namen " Roque de Muchachos" diesen wunderbaren Ausblick,
    wenn man oben angekommen ist, kann ich mir richtig gut vorstellen.
    Ich wünsche dir einen sonnigen Tag.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  4. Hier ist es mir jetzt definitiv zu kahl. Obwohl, Natur ist es auch, und zwar sehr imposante.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  5. ...herrliche Ausblicke, liebe Biggi,
    da hat sich die Fahrt da hoch gelohnt...an das Observatorium kann ich mich noch erinnern, da waren wir wohl auch oben ;-)...

    hab einen guten Tag,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Biggi,
    deine Bilder sind hier fast identisch mit meinen von hier. So ein witziges, verrirrendes Gefühl ist es, das selbe bei jemand anderem anzuschauen. Ihr habt wunderbaren klaren Blick gehabt, da konnte man bestimmt auch den Teide sehen, bei uns nicht.
    Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  7. Eine wundervolle Fotostrecke von dieser bizarren und beeindruckenden Landschaft, liebe Biggi.
    Von dort oben hattet ihr einen tollen Blick über viele Teile der Insel bis weit übers Meer und wahrscheinlich konntet ihr auch Teneriffa sehen und evtl. sogar den höchsten Berg Spaniens.
    Bei solche tollen Wetter macht das Wandern auch Spaß.

    Konntet ihr auch das Observatorium besuchen?

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, leider konnte man das Observatorium nicht besuchen. Es war alles abgesperrt und Schilder aufgestellt. Vielleicht wenn man sich rechtzeitig mit einer Reiseleitung in Verbindung gesetzt hätte, aber das wußten wir vorher nicht. Das ist wieder ein Grund diese Insel noch einmal zu besuchen :-)

      Liebe Grüße
      Biggi

      Löschen

Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast um mich zu besuchen.
Ganz lieben Dank für Deinen netten Kommentar, ich freue mich sehr darüber.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...